Sachsen in Vancouver

Als «Botschafter des Sächsischen Hauses» werden Jens Weißflog und Sylke Otto die Gäste begrüßen

http://www.b2b-deutschland.de, 10.12.2009

Ein «Sächsisches Haus» soll vom 12. bis 28. Februar 2010 bei den Olympischen Winterspielen in Vancouver für den Freistaat werben. Sachsen sei damit das einzige Bundesland, das sich in Kanada mit eigenem Haus präsentiert, sagte Staatssekretär Hartmut Fiedler vom Wirtschaftsministerium am Donnerstag in Dresden.

Grund für die rund 800 000 Euro teure Werbemaßnahme sei der besondere Erfolg der «Casa Sassonia» bei den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin. Dort hatten rund 50 000 Olympiabesucher und Einheimische die Sachsen-Repräsentanz aufgesucht. In Vancouver rechnet Organisator Hans-Jürgen Goller, Geschäftsführer der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen, mit etwa 20 000 Besuchern.

Als «Botschafter des Sächsischen Hauses» werden die mehrfachen Olympiasieger Jens Weißflog und Sylke Otto die Gäste begrüßen. Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) wird vom 18. bis 21. Februar in Vancouver sein. Auch eine Kooperation zwischen den Museen in British-Columbia und den Staatlichen Kunstsammlungen soll im «Saxony House» unterzeichnet werden. Zudem sollen die Gäste mit sächsischen Spezialitäten bewirtet werden.
© ddp
keine Bildbeschreibungkeine Bildbeschreibungkeine Bildbeschreibungkeine Bildbeschreibungkeine Bildbeschreibungkeine Bildbeschreibung
 
 

Mit freundlicher Unterstützung von

keine Bildbeschreibung
 
 
 
 
 
 

Olympia-Tagebuch: Geschichten aus dem Sächsischen Haus von Peter und Zimmi

keine Bildbeschreibung
 
 

Ein Projekt der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen


keine Bildbeschreibung